Luftgewehrschützen reisen in den Oberharz / KKS will seine Spitzenposition verteidigen 

Von Klaus Schaare 

Nordstemmen– Am ersten Adventssonntag, 2. Dezember, schießt die 2. Bundesliga Nord Luftgewehr im verschneiten Oberharz. Ausrichter ist die Schützenbrüderschaft Freiheit, die auf den Schießstand der Zellerfelder Schützengesellschaft von 1539 einlädt (38678 Clausthal-Zellerfeld, Goslarsche Straße 69). Eine top ausgestattete Schießsportanlage mit Fußbodenheizung und fünfzehn elektronischen Ständen in der Luftgewehrhalle wartet hier auf die Athletinnen und Athleten. Kein Wunder, dass auch der Deutsche Mannschaftsmeister Luftgewehr, das Erstligateam der SB Freiheit, hier sein Trainingslager aufgeschlagen hat. Wer immer in Zellerfeld kalte Füße bekommt, an dem Fußboden dürfte es jedenfalls nicht liegen.

Besonders den KKS-Damen, die ohnehin immer leicht frösteln, wird das gefallen. Die Mannschaft ist aktuell Tabellenführer der 2. Liga Nord und peilt den Wiederaufstieg in die Königsklasse an. Als nächste Stolpersteine für das Fünferteam sind zwei Vereine aus der Nachbarschaft aus dem Weg zu räumen: die SB Freiheit II aus Osterode und Freischütz Rautheim aus Braunschweig. Letztere haben schon einmal Bundesligaluft geschnuppert und sind am Sonntag um 11.35 Uhr Nordstemmens erster Gegner an diesem Tag. 

Die KKS wird in unveränderter Aufstellung an die Feuerlinie gehen. Auf Position eins schießt Bianca Glinke (394,5), gefolgt von Stine Andersen (393,75), Nadine Gudert (393,25), David Kroll (390,0), Lea Schäfer (386,0) und Andrea Heitmann (385,33). Mit „Never change a winning team“ hat das nichts zu tun. Die Aufstellung der Mannschaften wird vom Deutschen Schützenbund ständig aktualisiert und nach der Durchschnittsleistung der Athleten vorgegeben. Tricksereien der Trainer sind dabei weitgehend ausgeschlossen. Auch die Gesamtringzahl spielt im Ranking nur eine untergeordnete Rolle. Entscheidend sind die Mannschaftssiege, für die jeweils zwei Punkte vergeben werden. Natürlich wird trotz alledem auf die Ringzahlen geschielt. Denn jedes Team und die Fans sind begeistert, wenn ein neuer Mannschaftsrekord geschossen wurde. Das gehört einfach dazu. 

Die Schützenbrüderschaft Freiheit II ist um 15.15 Uhr der zweite Gegner der KKS Nordstemmen. Die Osteroder stehen zwar auf dem dritten Tabellenplatz der 2. Bundesliga Nord, können aber nicht um den Aufstieg in die 1. Liga mitkämpfen. Diesen Platz hält schon Freiheit I besetzt. Und zwei Mannschaften eines Vereins sind auch hier nicht zugelassen. Trotzdem wird das Harzer Team alles daransetzen, den Nordstemmern das Leben schwer zu machen. Man kennt sich schon länger und betrachtet diesen Wettkampf als ein Prestigeduell – von beiden Seiten. Es wird nicht einfach werden für die KKS. Die Osteroder haben hier praktisch ein Heimspiel und werden zahlreiche Fans mitbringen. Diese Begegnung wird das Match des Tages sein.

Die weiteren Wettkämpfe in Zellerfeld. 10.00 Uhr: SB Freiheit – SV Stoppelmarkt; 13.40 Uhr: Freischütz Rautheim – SV Stoppelmarkt. In 28790 Schwanewede, Am Rosebusch 13, schießen um 10.00 Uhr: SpSch Bremen – SGi Steinkirchen; 11.35 Uhr: SV Ladekop – SV Eiche Idafehn; 13.40 Uhr: SGi Steinkirchen – SV Eiche Idafehn; 15.15 Uhr: SpSch Bremen – SV Ladekop.

BU – Kroll + Schäfer
David Kroll und Lea Schäfer würden in Clausthal-Zellerfeld gern auf den Positionen vier und fünf die Punkte einfahren. Foto: Schaare